Gerichtsnahe Mediation - KOMETA AG
KOMETA AG, Kommunikation, Mediation, Schulung, Trudi Abächerli-Halter, Hofstrasse 4, Sarnen
21468
page-template-default,page,page-id-21468,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
Kometa_Gericht_1100x300

Gerichtsnahe Mediation

 

Trudi Abächerli-Halter war während 8 Jahren (2004-2012) als nebenamtliche Richterin am Kantonsgericht Obwalden tätig. In dieser Funktion konnte sie grosse Erfahrung sammeln und begegnete vielen Menschen in schwierigen Situationen. 2005 widmete sie bereits ihre Abschlussarbeit in der Mediationsausbildung dem Thema „Der Einsatz von Mediation in zivilrechtlichen Verfahren am erstinstanzlichen Gericht”.

 

Seither hat sich einiges für die Mediation getan. 2011 wurde die Mediation in der neuen Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) verankert. Den Parteien wird es nun ermöglicht, anstelle eines Schlichtungsverfahrens eine Mediation zu wählen (ZPO Art. 213). Ebenfalls kann das Gericht im Entscheidverfahren den Parteien jederzeit eine Mediation empfehlen (ZPO Art. 214). Die Mediation ist von der Schlichtungsbehörde und vom Gericht unabhängig und vertraulich (ZPO Art. 215).

 

Weiterführende Informationen

PDF Abschlussarbeit
PDF ZPO Auszug
PDF Unterschiede Gerichts– und Mediationsverfahren
PDF Merkblatt Mediation